Startseite 
 
TuS Wunstorf - Badminton

Herzlich Willkommen beim TuS Wunstorf

Du möchtest mehr über die Badminton-Sparte des TuS Wunstorfs erfahren? Dann bist du hier genau richtig!

Wir sind ein Traditionsverein mit 1.-Liga-Erfahrung. Unsere Heimstätten sind die Turnhallen des Hölty-Gymnasiums. Hier spielt und trainiert mehrmals die Woche eine bunte Mischung aus Badminton-Spielerinnen und Spielern jeglichen Alters und Spielstärke.

Ansonsten kann ich nur sagen:

"Viel Spaß beim Kennenlernen des TuS!"


Laureen und Dominik bei der B-Rangliste
Geschrieben am 26. M├Ąrz 2019

Turnier
Bezirksrangliste Doppel/Mixed in Arnum
Am letzten Wochenende fand in Arnum mal wieder eine B/C-Rangliste im Doppel und Mixed statt. Vom TuS Wunstorf waren diesmal nur Laureen und Dominik von der Partie.
In ihrem Erstrunden-Match konnten sich die beiden souver├Ąn in zwei S├Ątzen gegen ein Mixed vom Ausrichter durchsetzen. Im Viertelfinale folgte leider eine Niederlage gegen den zweiten vom ganzen Tag. In den weiteren Platzierungsspielen konnten Laureen und Dominik nur phasenweise ihr gutes Mixed zeigen. So reichte es leider nur noch zu einem Satzerfolg im vierten Spiel. Auch das Spiel um Platz 11 ging leider knapp in 12 S├Ątzen verloren.

Alle Platzierungen hier in Überblick.
  • Platz 12 im MX - B-Feld - Laureen und Dominik

Daniel und Thomas bei den Landesmeisterschaften O35
Geschrieben am 02. M├Ąrz 2019

Turnier
Landesmeisterschaften O35 in Winsen/Luhe
Am letzten Wochenende fand in Winsen/Luhe die Landesmeisterschaft O35 statt. Wie schon in den vergangenen Jahren war der TuS Wunstorf durch Daniel und Thomas vertreten.

Los ging es am fr├╝hen Vormittag mit den Mixeds. Wie schon bei der Landesmeisterschaft O19 trat er hier mit Jaqueline aus Gifhorn an. Im Viertelfinale konnten sich die beiden klar in zwei S├Ątzen durchsetzen. Im Halbfinale folgte eine packende Partie. Den ersten Satz konnte Daniel und Jaqueline in der Verl├Ąngerung f├╝r sich entscheiden. Den zweiten Satz mussten die beiden ebenfalls in der Verl├Ąngerung abgeben. Es folgte ein packender dritte Satz. Leider mit den besseren Ende f├╝r die Gegner.
Am Ende sprang ein toller dritter Platz bei raus.

Weiter ging es am Samstag mit den Einzeln. Hier war Daniel an Position 3 gesetzt. Im Viertelfinale ging es gegen Spiering. Nach einem 21:19 musste Daniel leider den zweiten 2 knapp abgeben. Im entscheidenen dritten Satz konnte sein Gegner leider die Oberhand behalten.

Am Sonntag ging es f├╝r Daniel mit seinem Bruder Thomas im Doppel weiter. In einer 5er Gruppe hie├č es jeder gegen jeden. Im ersten Spiel konnten sich die Zwillinge klar in zwei S├Ątzen durchsetzen. So konnte Daniel die Revanche f├╝r seine 3-Satzniederlage im Einzel nehmen. In den folgenden drei Partien konnten die beiden Br├╝der leider nicht ihr volles Potential abrufen und konnten keinen Satz mehr f├╝r sich entscheiden. Am Ende sprang der vierte Platz f├╝r Daniel und Thomas heraus.

Alle Platzierungen hier in Überblick.
  • Platz 3 im MX - O35 - Daniel und Jaqueline (BV Gifhorn)
  • Platz 4 im HD - O35 - Daniel und Thomas
  • Platz 5 im HE - O35 - Daniel

Erste Mannschaft beendet Saison als Dritter
Geschrieben am 17. Februar 2019

Mannschaftsbild - 1. Senioren

Mit einem Sieg im letzten Punktspiel beendet die erste Mannschaft die Saison in der Bezirksliga als Ditter.
Gestern ging die Saison f├╝r die erste Mannschaft in der Bezirksliga Nord zu Ende. Mit einem 6:2 Sieg gegen Langenhagen konnte man sich den dritten Platz festigen.

Die Saison begann im September mit einem Heimspieltag gegen Rinteln. Hier konnte man mit 6:2 einen guten Einstand in die Saison starten. Maxi konnte so auch seinen ersten Sieg im Dress des TuS Wunstorfs sichern. Mit 17:1 Siegen war er in der Saison der ├╝berragende Punktelieferant.

Am zweiten Punktspieltag ging es dann nach Nienburg. Hier sollte sich herausstellen wer dieses Jahr in Richtung Aufstieg spielen sollte. Mit einer knappen 3:5 Niederlage musste man Nienburg leider den Vorzug lassen. Ärgerlich war die Verletzung von Daniel im ersten Herreneinzel im dritten Satz. Bis dahin war es ein knappes und spannendes Spiel. Aufgrund des Ausfalles musste die Mannschaft gegen Neustadt/Seelze etwas umstellen. Die Einzel mussten hochgerutscht werden und am Ende kam des TuS nicht über ein 4:4 hinaus. Nicola und Laureen holten zwar 2 von 3 Punkten, jedoch konnten die Herren nicht die 3 weiteren Punkte holen.

Am dritten Spieltag in Rinteln musste die Mannschaft dann auf fast alle Stammherren verzichten. Einzig und allein Dominik stand als Stammspieler zur Verf├╝gung, der auch jedes Saisonspiel f├╝r den TuS absolvierte. Ein gro├čes Dank geht an dieser Stelle an Arndt, Sven und Christian die gut an diesem Wochenende ausgeholfen haben. Leider reichte es nicht zu einem Punktgewinn gegen Bruchhausen-Vilsen (3:5) beziehungsweise Pennigsehl/Liebenau 2 (2:6). Vor allem die beiden knappen Dreisatzniederlage im Mixed von Sven und Nicola ist ├Ąrgerlich gewesen. Mit 3:7 Punkten fand man sich ungewohnt im Tabellenkeller wieder.

Der letzte Spieltag der Hinrunde beziehungsweise der R├╝ckrundenstart fand im November in Langenhagen statt. Hier konnte die Mannschaft fast wieder vollst├Ąndig antreten. Nur Nicola, die bis dahin eine gute Saison gespielt hat, konnte leider nicht mit nach Langenhagen kommen. F├╝r sie sprang Jessi ein. Mit einem 7:1 Feuerwerk bezwang man Langenhagen. Im zweiten Spiel gegen Rinteln konnte man sich gerade so zu einem 5:3 Sieg durchringen. Das Tabellenmittelfeld war somit wieder erreicht.

Eine Woche vor Weihnachten stand das zweite Heimspielwochenende auf dem Plan. Die Erwartungen waren gro├č, vielleicht doch noch den Anschluss nach oben zu schaffen. Auch an diesem Spieltag war die Mannschaft nicht vollz├Ąhlig. Laureen konnte Gesundheitlich nicht an dem Spieltag teilnehmen. Dies bedeutete, dass Jessi schon wieder aushelfen musste. Zusammen mit Nicola ging das Damendoppel leider knapp verloren. Auch sonst gab es drei ungl├╝ckliche Niederlagen im dritten Satz. So mussten Daniel und Uwe im zweiten Herrendoppel, und Dominik und Daniel im Herreneinzel leider im dritten Satz den K├╝rzen ziehen. Mit 2:6 verlor man gegen Neustadt/Seelze. Aber statt den Kopf h├Ąngen zu lassen, gab man im zweiten Spiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Nienburg noch einmal alles. Mit 5:3 und ging man zufrieden als Sieger vom Feld. Eine Umstellung bei den Herrendoppeln sorgte hier vielleicht f├╝r den richtigen Aufputsch. So spielte Arndt an Dominiks Seite im zweiten Doppel (Zweisatz-Erfolg) und Maxi mit Daniel im ersten Doppel. Besonders das erste Herrendoppel war ein Genuss. Mit 21:11 und 21:6 gingen die beiden als Sieger vom Feld und f├╝gte so dem Aufsteiger Nienburg die einzige Saisonniederlage zu.

Im neuen Jahr ging es dann in Pennigsehl weiter. Ziel war es nun den Kampf um den zweiten Platz gegen die Heimmannschaft zu gewinnen. Zuvor musste man aber die Pflichtaufgabe gegen Bruchhausen-Vilsen erledigen. Da Jessi sich am Dezember-Spieltag festgespielt hat, musste Nicola in der zweiten Mannschaft aushelfen. Auch hier nochmal ein riesen Dank von mir :)
Mit vier Dreisatzspielen war es aber nicht die erwartet leichte Aufgabe. So mussten sich beiden Herrendoppel im dritten Satz zu 20 beziehungsweise 18 geschlagen geben. Da aber alle vier Einzel noch gewonnen werden konnten, gab es ein 5:3 Sieg.
Gegen Pennigsehl wurden die Doppel wieder getauscht um etwas mehr Schwung in die wichtige Partie zu geben. So konnten Daniel und Maxi wieder total ├╝berzeugen und spielten die Gegner f├Ârmlich an die Wand. Dominik und Uwe mussten ├╝ber die volle Distanz gehen. In einem spannenden Spiel mussten sich die beiden leider 19:21 geschlagen geben. Auch Jessi und Laureen (noch nicht wieder fit) konnten gegen die ├╝berzeugenden M├Ądels aus Pennigsehl an diesem Tag nicht mithalten. Es folgten noch zwei Siege im Herreneinzel zum 3:5.

Am letzten Spieltag ging es dann gestern gegen Langenhagen. Wieder war die Mannschaft nicht vollz├Ąhlig. So musste auf Uwe und Maxi verzichtet werden. Daf├╝r spielten Arndt und Thomas. Daniel und Thomas nutzten die Gelegenheit um ein wenig Spielpraxis f├╝r die anstehenden Landesmeisterschaften zu sammeln. Mit 21:9 und 21:16 lie├čen die beiden ihren Gegner ├╝ber das ganze Spiel kaum M├Âglichkeiten. Auch Jessi und Laureen konnten wieder einen Damendoppelpunkt ihr eigen nennen. Es folgten alle vier Siege in den Einzeln. Leider ging auch am letzten Spieltag das Mixed verloren, sodass in dieser Saison kein einziger Mixedpunkt geholt werden konnte.

Der dritte Platz war in dieser Saison verdient. Zwar hatte man an dem ein oder anderen Tag etwas Pech in den Spielen. Aber wenn man ├╝ber die ganze Saison so viele Ausf├Ąlle zu verkraften hat, dass man fast nie in Topbesetzung antreten konnte, dann kann man nicht um den Aufstieg mitspielen.
Trotzdem war die Saison mal wieder eine neue Erfahrung f├╝r mich. Zum ersten mal war ich Mannschaftsf├╝hrer. Ob ich das aber auch in der n├Ąchsten Spielzeit sein werde, lasse ich noch offen. F├╝r die kommende Spielzeit hoffe ich mir etwas mehr gesundheitliches Gl├╝ck und auch den ein oder anderen Mixedpunkt.

Besuch der Deutschen Meisterschaften
Geschrieben am 03. Februar 2019

Deutsche Meisterschaft 2019
Gestern stand wie schon im letzten Jahr ein Besuch der Deutschen Meisterschaft in Bielefeld an.
Am vergangenen Samstag stand ein Besuch bei der Deutschen Meisterschaft in Bielefeld an.

Im letzten Jahr war der Besuch der deutschen Meisterschaften in Bielefeld f├╝r alle Jugendlichen der erste Besuch eines solchen Turniers. Da das zuschauen und mitfiebern so viel Spa├č gemacht hat, stand Bielefeld auch dieses Jahr wieder auf dem Programm.
Wie schon im letzten Jahr gab es 9 Halbfinalspiele zu erleben. Aus der ersten Reihe konnten wir direkt auf das Spielgeschehen blicken. Auch wenn die Spannung, aufgrund von einigen Absagen, nicht in jedem Spiel zu erleben war, hat das extrem temporeiche Spiel den Kids wieder G├Ąnsehaut gegeben.

In den Pausen zwischen den Spielen wurde dann der Proviant vernichtet und sich bei den Shops etwas eingedeckt. Nat├╝rlich dabei waren Griffb├Ąnder in diversen Farben. Ein kleines Highlight war das zweite Damendoppel. In der Satzpause kam die Ansage, dass Johanna Goliszweski und Lara K├Ąpplein, nach dem Spiel ihre Trikots in die Trib├╝ne schmei├čen, wo die beste Stimmung war. Dies brauchte nicht nur unsere Jugendlichen, sondern alle, jeden einzelnen Ballwechsel lautstark zu feiern. Nach dem Spiel schmiss Johanna ihr Trikot in unsere Trib├╝ne. In der ersten Reihe machten wir uns wenig hoffnung, aber das Trikot fiel direkt ├╝ber mir runter. Meine Freundin, und Trainerin der Jugendlichen, freut sich nun ├╝ber ein geiles Trikot =)

Nach neun Spielen war dann um 19 Uhr Feierabend. Auch wenn man nur neben dem Feld war, waren wir alle ordentlich platt.

Ein herzlichen Dank nochmal an Nicola und Patrick die als zweiter Fahrer kurzfristig eingesprungen sind :) Ansonsten kann ich nur sagen. Bis zu den n├Ąchsten deutschen Meisterschaften in Bielefeld.

Saisonr├╝ckblick - U19
Geschrieben am 27. Januar 2019

Jugend - U19
Am Ende ein knapper f├╝nfter Platz f├╝r die U19.
Die U19er spielten in einer 6er Gruppe mit Hin- und R├╝ckrunde. In dieser Saison gab es mit Jan und Benni eine gute Verst├Ąrkung f├╝r die Mannschaft. Vor allem in den Doppeln konnte man diese Saison einen gro├čen Fortschritt erkennen. So gab es endlich eingespielte Doppel und viele enge Begegnungen.

Vor allem eine 50% Siegquote im vierten Einzel zeigt die Ausgeglichenheit der Mannschaft und l├Ąsst auf die n├Ąchsten Jahre weiter hoffen. Lediglich in den ersten beiden Einzeln fehlte am Ende f├╝r einen Sieg.
Am Ende sprang ein f├╝nfter Platz heraus, punktgleich mit dem Vierplatzierten aus Langenhagen, gegen die man einen Sieg und eine Niederlage verbuchen konnte.

Alles in allem eine gute Saison. Ich freue mich auf die n├Ąchste Spielzeit, auch wenn einige der Akteure ab nun O19 spielen m├╝ssen. Die Integration ins Erwachsenentraining funktioniert hier auch schon einigerma├čen. Mittwochs Abends bleibt ein Teil der U19er schon jetzt etwas l├Ąnger, um noch einige Einzel und Doppel mit den Gr├Â├čeren zu spielen, oder um an Erwachsenentraining teilzunehmen.

© 2019 Dominik Peschges All Rights Reserved